.
  Lissi im Regenbogenland
 

Lissi      

geboren am 7.12.1997    

gestorben am 27.12.2005 in der Tierklinik

Lissi war unsere erste Rhodesian-Ridgeback-Hündin.
Sie kam mit 3 Jahren zu uns, weil ihre Familie wegen der kleinen Kinder wohl überfordert war und wenig Zeit für die Hündin hatte. Sie war so dankbar, bei uns ein neues Heim gefunden zu haben, war sehr verschmust und anhänglich. Sie wird immer in unseren Herzen bleiben.


             

        
Lissi im Regenbogenland 

Unsere Lissi starb am 27.12.2005 - 1 Tag nach Weihnachten. Sie wurde nur 9 Jahre alt. Die Tierklinik konnte sie nicht mehr retten. Wir haben gar nicht gemerkt, daß sie krank war und es ging alles sehr schnell damals. Ich war zu Hause (hatte noch Urlaub) und war mit Lissi vormittags Einkaufen gewesen. Am Nachmittag wollte ich dann zum Spaziergehen mit ihr raus, es lag Schnee. Sie kam so langsam raus, es war irgendwie komisch. Dann lag sie auf einmal im Schnee und atmete schwer und ihre Lefzen wurden blau. Mit Müh und Not bekam ich sie dann wieder ins Haus und legte sie auf's Sofa. Da ging es ihr etwas besser. Kurze Zeit danach kam mein Mann nach Hause und wir sind dann in die Tierklinik gefahren. Obwohl es ihr so schlecht ging, haben wir im Warteraum noch über eine Stunde gewartet, bis wir rankamen, denn wir hatten ja keinen Termin. Ich dachte schon, Lissi stirbt mir noch im Warteraum. Dann hat der Tierarzt ihr eine Herz-Kreislauf-stabilisierende Spritze gegeben und sie wurde geröngt. Wir sollten nach Hause gehen, denn ihr Herz-Kreislauf-System sollte sich erst stabilisieren. Da die Röntgenaufnahme   im Magen-Darm- Bereich  verdächtige Stellen zeigte, sollte noch in der Nacht eine Not-OP gemacht werden. Sie hat die Narkose nicht mal überlebt, war einfach zu schwach. 

Am nächsten Tag holten wir unsere tote Lissi von der Tierklinik ab und begruben sie im Garten. 

Sie ist jetzt im Regenbogenland ............. dort wo alle Tiere glücklich sind und ohne Schmerzen .


                                                 

Ich muß nicht schreiben, wie unendlich traurig wir waren und wie sehr sie uns gefehlt hat. Wir haben viel gemeinsam erlebt und bewahren diese schönen Erinnerungen an eine tolle Zeit, die wir miteinander haben durften.

Auch habe ich festgestellt, daß ich ohne einen Hund kaum leben kann, der Hund gehört zu meinem Leben einfach dazu. Viele schöne Erinnerungen haben wir an unsere Lissi und sie wird immer in unseren Herzen bleiben. Und ich weiß, daß sie uns auch unendlich geliebt hat. 
Und ich hoffe auch, daß sie es verstehen würde, wenn sie wüßte, daß ich mir wieder einen Hund angeschafft habe. Denn jeder Hund ist anders und man kann sie kaum miteinander vergleichen und für jeden Hund ist genügend Liebe übrig.
 




Über 3 Jahre ist unsere Lissi nun schon tot - sie hat bei uns ihre ewige Ruhe unter einer Trauerweide ........ ich sitze öfter an ihrem Grab.




Unter nachstehendem Link kann man für sein verstorbenes Tier eine Kerze anzünden (ein schöner Link von der Tierbande - danke dafür !!)



 
  Insgesamt waren schon 27582 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=