.
  Kyra erzählt von Dolly
 





                                                 28. April 2008 
              Wie  Laubfrosch Dolly in die Freiheit sollte   
                und wie sie sich vorerst entschieden hat:
 
              
Ich erzähle Euch von einem wunderschönen Frühlingstag, wo mein Frauchen Dolly (unseren Laubfrosch) wieder zurück in die Freiheit ließ:

Es war Montag, der 28. April 2008 - die Sonne schien den ganzen Tag und es war schon richtig schön warm mit 18 °C.  Da öffnete mein Frauchen das Terrarium, um Dolly in die große Welt hinaus zu lassen. 



Es dauerte eine ganze Weile, bevor Dolly das überhaupt wahr nahm. 


Aber dann hüpfte Dolly doch hinaus in die große weite Welt:


Wir konnten sie noch lange sehen, denn sie blieb immer in der Nähe des Terrariums: 


Sie kehrte uns auch mal den Rücken zu: Da dachten wir schon, daß sie jetzt bald fort ist. 

Die Salbeipflanzen fand Dolly besonders toll - es war wie ein Urwald und herrlich zum Klettern.



Die Frühlingsluft machte mich richtig müde und überall duftet es nach Frühling. 
                                         
       
                      
Ich schlief und döste in der Sonne, während Frauchen die Blumen fotographierte: 



Die ersten wunderschönen Geranienblüten (es wird doch wohl kein Nachtfrost mehr kommen???)



Und der Schnellball, der schon beginnt, zu blühen: 


Und viele andere Blüten, an denen man sich erfreuen kann: 


Niesen muß man, wenn man da so schnüffelt, nach was es riecht. 


Aber ich muß Euch zum Schluss noch erzählen, daß nach vielen Stunden Dolly doch tatsächlich zurückgekehrt ist nach Hause. 
Sie saß dann einfach wieder drin im Terrarium: 



Dolly war glücklich und zufrieden und wartet nun auf ihre zugeteilten Fliegen: 


Und Dolly hat nun auch noch eine Gefährtin bekommen, zusammen sollen sie dann in 2-3 Wochen wieder in den großen Garten .......... und neue Abenteuer suchen. 






 
  Insgesamt waren schon 28137 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=